Edelstahl

Edelstahl wird aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften gerne zur Herstellung besonders hochwertiger Möbel verwendet. Was dieses Material genau ausmacht, erfährst Du hier!

1. Was ist Edelstahl?

Edelstahl ist ein metallisches Material, genau genommen handelt es sich um legierten oder unlegierten Stahl, der sich durch seinen besonders hohen Reinheitsgrad auszeichnet. Zur Herstellung von Edelstahl werden meist Eisen, Chrom, Nickel, Molybdän oder Mangan verwendet.

2. Wann spricht man von Edelstahl?

Ob Stahl als Edelstahl bezeichnet werden kann, hängt vom Reinheitsgrad ab. Allgemein können Stähle als Edelstahl deklariert werden, deren Schwefel- und Phosphorgehalt unter 0,025 % liegen. Schwefel und Phosphor sind im Eisen enthalten, aus denen der Stahl hergestellt wird – wenn deren Anteil diese Prozentzahl nicht überschreitet, spricht man von Edelstahl.

3. Welche Eigenschaften hat Edelstahl?

  • Edelstahl rostet nicht. Nur rostfreie Stähle, die den genannten Reinheitsgrad aufweisen, dürfen als Edelstahl bezeichnet werden.
  • Edelstahl ist sehr langlebig, denn er weist eine dünne Passivschicht auf, die die Oberfläche des Materials schützt. Diese Schicht ist in der Lage, sich mit Hilfe von Sauerstoff, der relativen Luftfeuchtigkeit im Raum und durch einen gewissen Chromanteil selbst zu erneuern. Möbel aus Edelstahl sind daher komplett resistent gegen leichte Beschädigungen und müssen aufgrund der bereits vorhandenen Passivschicht auch nicht zusätzlich beschichtet sein.
  • Edelstahl ist hygienisch. Bakterien oder Pilze haben auf diesem Material keine Chance zu überleben. Daher wird Edelstahl auch gerne für Küchen verwendet.
  • Wechselnde Temperaturen haben keinen Einfluss auf die Materialqualität. Egal, wie warm oder kalt es im Raum wird, Edelstahl ist beständig gegenüber Temperaturunterschieden.
  • Edelstahl ist korrosionsbeständig. Wer sich für ein Möbelstück mit Edelstahl-Anteil entscheidet, kann sicher sein, dass Umwelteinflüsse keine Auswirkungen auf das Material haben werden. Rost oder angelaufene Stellen sind bei Edelstahl ausgeschlossen.
  • Edelstahl wirkt optisch sehr elegant. Nicht zuletzt wird Edelstahl gerne für die Möbelherstellung gewählt, weil es an vielen Möbeln, wie Küchenmöbeln, Stühlen oder auch Betten, besonders elegant aussieht und der Einrichtung das gewisse Etwas verleiht!
  • Edelstahl rostet nicht. Nur rostfreie Stähle, die den genannten Reinheitsgrad aufweisen, dürfen als Edelstahl bezeichnet werden.
  • Edelstahl ist sehr langlebig, denn er weist eine dünne Passivschicht auf, die die Oberfläche des Materials schützt. Diese Schicht ist in der Lage, sich mit Hilfe von Sauerstoff, der relativen Luftfeuchtigkeit im Raum und durch einen gewissen Chromanteil selbst zu erneuern. Möbel aus Edelstahl sind daher komplett resistent gegen leichte Beschädigungen und müssen aufgrund der bereits vorhandenen Passivschicht auch nicht zusätzlich beschichtet sein.
  • Edelstahl ist hygienisch. Bakterien oder Pilze haben auf diesem Material keine Chance zu überleben. Daher wird Edelstahl auch gerne für Küchen verwendet.
  • Wechselnde Temperaturen haben keinen Einfluss auf die Materialqualität. Egal, wie warm oder kalt es im Raum wird, Edelstahl ist beständig gegenüber Temperaturunterschieden.
  • Edelstahl ist korrosionsbeständig. Wer sich für ein Möbelstück mit Edelstahl-Anteil entscheidet, kann sicher sein, dass Umwelteinflüsse keine Auswirkungen auf das Material haben werden. Rost oder angelaufene Stellen sind bei Edelstahl ausgeschlossen.
  • Edelstahl wirkt optisch sehr elegant. Nicht zuletzt wird Edelstahl gerne für die Möbelherstellung gewählt, weil es an vielen Möbeln, wie Küchenmöbeln, Stühlen oder auch Betten, besonders elegant aussieht und der Einrichtung das gewisse Etwas verleiht!