Eichenholz

Eiche ist ein robustes und langlebiges Hartholz und eines der beliebtesten Materialien in der Möbelherstellung. Hier erfährst Du alles über Eichenmöbel und ihre Eigenschaften! 

Kaum eine Holzart spielt bei der Herstellung von Möbeln eine so bedeutende Rolle wie Eichenholz. Kein Wunder, denn die robuste Eiche übertrifft in puncto Langlebigkeit und Resistenz fast jede andere Holzart und ist gleichzeitig sehr gut bearbeitbar, weshalb weltweit Millionen wunderschöner Eichenmöbel hergestellt werden.

1. Was ist Eichenholz?

Der Begriff Eiche umfasst eine riesige Anzahl verschiedener Eichenarten, die auf der ganzen Welt beheimatet sind. Grob werden Eichen in die drei Gattungen Weißeiche, Roteiche und Immergrüne Eiche unterteilt.

Die Weißeiche kommt in Europa, Nordamerika und Ostasien vor. Die beiden in Europa ansässigen Arten sind die Stieleiche und die Traubeneiche. Die Stieleiche kommt in Deutschland am häufigsten vor und wird auch Deutsche Eiche genannt. Sie spielt auch in der Möbelherstellung eine große Rolle.

Roteichen sind in Nordamerika heimisch, während die Immergrünen Eichen in tropischen und subtropischen Regionen zu finden sind. Zu den Immergrünen Eichen gehört auch die in Südwest-Europa ansässige Korkeiche, die für die Produktion von Möbeln aus Kork ebenfalls von großer Bedeutung ist.

Der Begriff Eiche umfasst eine riesige Anzahl verschiedener Eichenarten, die auf der ganzen Welt beheimatet sind. Grob werden Eichen in die drei Gattungen Weißeiche, Roteiche und Immergrüne Eiche unterteilt.

Die Weißeiche kommt in Europa, Nordamerika und Ostasien vor. Die beiden in Europa ansässigen Arten sind die Stieleiche und die Traubeneiche. Die Stieleiche kommt in Deutschland am häufigsten vor und wird auch Deutsche Eiche genannt. Sie spielt auch in der Möbelherstellung eine große Rolle.

Roteichen sind in Nordamerika heimisch, während die Immergrünen Eichen in tropischen und subtropischen Regionen zu finden sind. Zu den Immergrünen Eichen gehört auch die in Südwest-Europa ansässige Korkeiche, die für die Produktion von Möbeln aus Kork ebenfalls von großer Bedeutung ist.

2. Eichenholz Eigenschaften

  • Robustheit: Eichenholz ist belastbar, haltbar und sogar wetterfest. Äußere Einflüsse können Eichenmöbeln nichts anhaben. Deshalb wird Eiche besonders gerne für Massivholzmöbel verwendet.
  • Langlebigkeit: Wer ein Möbelstück aus Eiche kauft, kann sich darauf verlassen, dass er lange Freude daran hat. Bei richtiger Pflege können Eichenmöbel tatsächlich bis zu über 50 Jahre halten.
  • Witterungsbeständigkeit: Eiche ist wetterfest und resistent gegenüber Kälte und Feuchtigkeit. Daher eignet sich Eichenholz auch wunderbar für Gartenmöbel. Im Outdoor-Bereich kann Eichenholz sogar unbehandelt verwendet werden und hält trotzdem für viele Jahre.
  • Härte und Festigkeit: Eiche ist ein Hartholz und verfügt über eine Dichte von über 0,55 g/cm³. Dadurch ist das Holz sehr fest und gehört zu den belastbarsten Hölzern überhaupt. Eichenmöbel können daher auch problemlos ein schweres Gewicht tragen und verziehen sich auch bei starker Beanspruchung nicht.
  • Vielfältige Verarbeitungsmöglichkeiten: Eiche ist gleichzeitig biegsam und lässt sich gut verarbeiten. Hierin liegen auch die vielfältigen Verwendungszwecke von Eichenholz begründet. Ob im Hausbau, für Fußböden und Treppen oder in der Herstellung der unterschiedlichsten Möbelstücke: Eiche lässt sich vielseitig einsetzen und garantiert beste Produktqualität!
  • Natürlich schöne Optik: Ob eine Einrichtung im rustikal-gemütlichen Landhausstil oder im trendigen Vintage Look – Eichenmöbel passen zu den verschiedensten Wohnstilen. Was sie jedoch alle gemeinsam haben: Sie zeichnen sich durch eine wunderschöne, natürliche Optik aus, die sich in verschiedensten Verarbeitungen, Holzmaserungen und Farbgebungen ausdrückt und immer für eine gemütliche Wohlfühl-Atmosphäre sorgt.
  • Robustheit: Eichenholz ist belastbar, haltbar und sogar wetterfest. Äußere Einflüsse können Eichenmöbeln nichts anhaben. Deshalb wird Eiche besonders gerne für Massivholzmöbel verwendet.
  • Langlebigkeit: Wer ein Möbelstück aus Eiche kauft, kann sich darauf verlassen, dass er lange Freude daran hat. Bei richtiger Pflege können Eichenmöbel tatsächlich bis zu über 50 Jahre halten.
  • Witterungsbeständigkeit: Eiche ist wetterfest und resistent gegenüber Kälte und Feuchtigkeit. Daher eignet sich Eichenholz auch wunderbar für Gartenmöbel. Im Outdoor-Bereich kann Eichenholz sogar unbehandelt verwendet werden und hält trotzdem für viele Jahre.
  • Härte und Festigkeit: Eiche ist ein Hartholz und verfügt über eine Dichte von über 0,55 g/cm³. Dadurch ist das Holz sehr fest und gehört zu den belastbarsten Hölzern überhaupt. Eichenmöbel können daher auch problemlos ein schweres Gewicht tragen und verziehen sich auch bei starker Beanspruchung nicht.
  • Vielfältige Verarbeitungsmöglichkeiten: Eiche ist gleichzeitig biegsam und lässt sich gut verarbeiten. Hierin liegen auch die vielfältigen Verwendungszwecke von Eichenholz begründet. Ob im Hausbau, für Fußböden und Treppen oder in der Herstellung der unterschiedlichsten Möbelstücke: Eiche lässt sich vielseitig einsetzen und garantiert beste Produktqualität!
  • Natürlich schöne Optik: Ob eine Einrichtung im rustikal-gemütlichen Landhausstil oder im trendigen Vintage Look – Eichenmöbel passen zu den verschiedensten Wohnstilen. Was sie jedoch alle gemeinsam haben: Sie zeichnen sich durch eine wunderschöne, natürliche Optik aus, die sich in verschiedensten Verarbeitungen, Holzmaserungen und Farbgebungen ausdrückt und immer für eine gemütliche Wohlfühl-Atmosphäre sorgt.

3. Eichenholzarten bei Möbeln

3.1 Sonoma Eiche

Die Sonoma Eiche ist in Kalifornien beheimatet. Dank des milden Klimas weist ihr Holz eine charakteristische Struktur und eine besonders edle Optik auf. Möbel aus Sonoma Eiche wirken daher elegant und stilvoll, weshalb auch Sonoma Eiche Nachbildungen sehr beliebt sind.

3.2 Trüffeleiche

Die Trüffeleiche verdankt ihren Namen der Tatsache, dass im Schutz ihrer Wurzeln die kostbaren Trüffelpilze wachsen. Das Holz der Trüffeleiche hat typischerweise eine silbrig-graue Farbe und ihr Holz wird zumeist unter Beibehaltung der charakteristischen Maserung verarbeitet. Auch Trüffeleiche Nachbildungen sind bei Möbeln sehr gefragt.

3.3 Schwarzeiche

Diese Eichenart wächst vornehmlich in Nordamerika und zeichnet sich durch eine dunkle Baumrinde aus. Das Holz der Schwarzeiche verfügt über eine edle und leicht glänzende Optik.

3.1 Sonoma Eiche

Die Sonoma Eiche ist in Kalifornien beheimatet. Dank des milden Klimas weist ihr Holz eine charakteristische Struktur und eine besonders edle Optik auf. Möbel aus Sonoma Eiche wirken daher elegant und stilvoll, weshalb auch Sonoma Eiche Nachbildungen sehr beliebt sind.

3.2 Trüffeleiche

Die Trüffeleiche verdankt ihren Namen der Tatsache, dass im Schutz ihrer Wurzeln die kostbaren Trüffelpilze wachsen. Das Holz der Trüffeleiche hat typischerweise eine silbrig-graue Farbe und ihr Holz wird zumeist unter Beibehaltung der charakteristischen Maserung verarbeitet. Auch Trüffeleiche Nachbildungen sind bei Möbeln sehr gefragt.

3.3 Schwarzeiche

Diese Eichenart wächst vornehmlich in Nordamerika und zeichnet sich durch eine dunkle Baumrinde aus. Das Holz der Schwarzeiche verfügt über eine edle und leicht glänzende Optik.

4. Eichenholz Verarbeitungsarten

4.1 Asteiche

Die Bezeichnung Asteiche bezieht sich auf eine besonders natürlich wirkende Verarbeitungsart von Eichenholz. Hier wird die ursprüngliche Maserung des Holzes beibehalten, die von natürlichen Wuchsrissen des Baumes durchzogen wird und so für eine rustikale Optik sorgt.

4.2 Eiche antik

Eichenholz, das mit dem Begriff Eiche antik versehen ist, ist wieder verarbeitetes Eichenholz, das zuvor einem anderen Verwendungszweck diente. So sind Möbel aus Antikeiche sehr ressourcenschonend und da die Herkunft des Holzes jeweils ganz unterschiedlich ist, sind Möbel aus Eiche antik meist echte Unikate.

4.3 Eiche Sägerau

Die Bezeichnung Eiche Sägerau bezieht sich auf die Verarbeitung im Sägewerk. Hierbei handelt es sich um Holz, welches nach dem Sägen nicht weiter bearbeitet wurde und deshalb eine leicht raue Oberfläche aufweist. Dies sorgt für eine sehr authentische Haptik und einen besonderen Look der Möbel.

4.4 Wildeiche

Bei Möbeln aus Wildeiche wird das Holz sehr natürlich belassen, sodass in der Maserung noch Astansätze, Wurmlöcher oder auch Risse erkennbar sind. Auch Wildeiche ist für Fans von rustikaler Einrichtung eine gute Wahl.

4.1 Asteiche

Die Bezeichnung Asteiche bezieht sich auf eine besonders natürlich wirkende Verarbeitungsart von Eichenholz. Hier wird die ursprüngliche Maserung des Holzes beibehalten, die von natürlichen Wuchsrissen des Baumes durchzogen wird und so für eine rustikale Optik sorgt.

4.2 Eiche antik

Eichenholz, das mit dem Begriff Eiche antik versehen ist, ist wieder verarbeitetes Eichenholz, das zuvor einem anderen Verwendungszweck diente. So sind Möbel aus Antikeiche sehr ressourcenschonend und da die Herkunft des Holzes jeweils ganz unterschiedlich ist, sind Möbel aus Eiche antik meist echte Unikate.

4.3 Eiche Sägerau

Die Bezeichnung Eiche Sägerau bezieht sich auf die Verarbeitung im Sägewerk. Hierbei handelt es sich um Holz, welches nach dem Sägen nicht weiter bearbeitet wurde und deshalb eine leicht raue Oberfläche aufweist. Dies sorgt für eine sehr authentische Haptik und einen besonderen Look der Möbel.

4.4 Wildeiche

Bei Möbeln aus Wildeiche wird das Holz sehr natürlich belassen, sodass in der Maserung noch Astansätze, Wurmlöcher oder auch Risse erkennbar sind. Auch Wildeiche ist für Fans von rustikaler Einrichtung eine gute Wahl.

5. Eiche Nachbildung: Farbgebungen und Dekor

Zahlreiche Möbelstücke sind auch in Eiche Nachbildungen erhältlich, die sich jeweils in Farbgebung und Maserung unterscheiden. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die wichtigsten Begriffe zu Farbgebungen und Dekor findest Du hier.

5.1 Plankeneiche

Möbel mit Plankeneiche Dekor zeichnen sich durch einen hellen, gelbbraunen Farbton aus und verbreiten ein freundliches Ambiente.

5.2 San Remo Eiche

Viele Möbelstücke sind auch mit San Remo Eiche Dekor versehen. Sie sind ebenfalls hell und verfügen über einen rötlichen Farbton, der Wärme und Gemütlichkeit versprüht.

5.3 Sandeiche

Der Begriff Sandeiche bezeichnet ebenfalls eine helle Eichenholz Nachbildung mit lebhafter Maserung in einem bräunlichen Farbton, der für eine fröhliche und einladende Atmosphäre sorgt.

5.4 Schlammeiche

Schlammeiche ist eine dunkel gefärbte Eichen Nachbildung mit ruhigerer Struktur. Die dunkle Nachbildung sorgt für eine edle, elegante Optik der Möbelstücke.

5.5 Panamaeiche

Panamaeiche ist ein Holzdekor mit einer stark herausgearbeiteten Struktur und weist bezüglich der Helligkeit einen mittelbraunen Farbton auf. Diese Art der Eichen Nachbildung kommt im Used Look daher und passt besonders gut zu einer Einrichtung im Vintage Stil.